Bewerbungsprozess

Illustration af AI

Kann künstliche Intelligenz die Welt des Personalwesens bereichern?

Kann künstliche Intelligenz die Welt des Personalwesens bereichern? 560 420 HR-ON

Ein weiteres Jahr ist vorbei und brachte wieder eine Reihe an technologischen Entwicklungen, die mit dem großen Versprechen unser Leben zu verbessern auf den Markt schwemmten. Leider – und nicht überraschend – hielten nicht viele von ihnen dieses Versprechen: explodierende Galaxy Note 7s und Snapchat-Spektakel, die ihren Namen nicht gerecht werden, sind nur einige der nicht all zu glorreichsten Momente des Jahres 2018. Dennoch gab es auch Innovationen, die zurecht unsere Aufmerksamkeit bekommen haben – eine dieser ist die Künstliche Intelligenz (KI).

Auch wenn die Verbindung zwischen KI und HR nicht auf den ersten Blick offensichtlich wirkt, gibt es viele Varianten, wie KI die Möglichkeiten des Personalwesens erweitern kann. Stellen Sie sich einen Tag vor, an dem Sie nicht endlosen Papierbergen hinterher jagen, sondern Ihre HR-Systeme effizienter arbeiten, Sie bessere Entscheidungen treffen, und somit Ihre Produktivität und Profite steigern. Wer kann da schon Nein sagen?!

Viele Unternehmen haben diese Vorteile schon ins Auge gefasst und Schritte eingeleitet, um die neuen Technologien in ihr HR-Team zu integrieren. Das Supply Chain Management Unternehmen Flexport, beispielsweise, nutzt KI zur Unterstützung bei der schwierigen Suche nach Ingenieurstalenten. Die Beratungsfirma rloop andererseits nutzt KI, um den Onboarding-Prozess neuer MitarbeiterInnen effektiver zu gestalten und die Bewerbererfahrungen zu verbessern. Diese Beispiele kratzen nur an der Oberfläche dessen, was KI für Sie tun kann. Hier sind weitere Bereiche, in denen KI Ihrem HR-Team helfen kann:

1. Die Automatisierung von Geschäftsprozessen und administrativen Tätigkeiten

Bewerbungsverwaltungssysteme, die KI nutzen, können Ihnen dabei helfen, Abläufe  und sich wiederholende Recruitingaufgaben zu automatisieren, z.B. die Bündelung und Sichtung von Lebensläufen, die Vereinbarung von Bewerbungsgesprächen, sowie die Identifikation von Gemeinsamkeiten in den Profilen aktueller MitarbeiterInnen und BewerberInnen. Durch die Automatisierung dieser Prozesse haben PersonalmanagerInnen die Möglichkeit mehr Zeit mit Ihren GeschäftspartnerInnen und MitarbeiterInnen zu verbringen – eine der größten Herausforderungen im Personalbereich. Zugleich bietet dies RecruiterInnen und ManagerInnen die Chance sich wieder mehr auf strategische Aufgaben zu konzentrieren und sich der Qualität des Recruitingprozesses zu widmen. Dies wird höchstwahrscheinlich niemals von KI übernommen werden können.

2. Die Gewinnung besserer KandidatInnen

Wir suchen alle nach KandidatInnen mit dem Wow-Faktor: Können und Erfahrung stimmen mit den Anforderungen der Stellenausschreibung überein, die Unternehmenskultur und der/die KandidatIn passen perfekt, kurzum es ist einfach eine tolle Person.

In der Theorie klingt das toll, nur in der Realität fühlt es sich so an, als würde man die Nadel im Heuhaufen suchen. Zum Glück ist das Filtern von KandidatInnen eine der nützlichsten Funktionen von KI. Systeme, die KI nutzen, können Ihnen dabei helfen sicher zu gehen, dass Sie einen unvoreingenommenen  Schreibstil verwenden, welcher Ihnen helfen kann einen diversen Kandidatenpool anzuwerben. Zudem kann KI die besten Lebensläufe finden, passende KandidatInnen aufzeigen und somit den Kandidatenpool auf nur relevante Bewerbungen einkreisen. Dies erlaubt es den Recruiting-Prozess merklich zu beschleunigen und Personalexperten können bessere Entscheidungen darüber treffen, wer das Unternehmen bereichern kann. Dies erhöht die Qualität der Neueinstellungen.

3. Verbesserte Kommunikation = Bessere Bewerbererfahrung

Sie würden am liebsten allen KandidatInnen eine persönliche Antwort mit Feedback und Updates zum jeweiligen Bewerbungsstatus senden? Und dies unabhängig vom Bewerbungsvolumen und der Anzahl an KandidatInnen? Oder hätten Sie gerne jemanden, der all die repetitiven Fragen beantwortet, die Ihr Postfach füllen und Sie so viel Zeit kosten?

Dieses Szenario kann schon in naher Zukunft Realität werden, mit Bewerbungsmanagementsystemen, die durch KI gesteuert werden und Chatbots, die einen Teil der Kommunikation übernehmen können. Die Kombination dieser Technologien erlaubt es RecruiterInnen die Last dutzender Emails und Anrufe zu nehmen, in denen BewerberInnen sich über den aktuellen Bewerbungsstatus und weitere Einzelheiten des Recruitingprozesses erkundigen. Die verloren Stunden können Sie so zurückgewinnen. Zusätzlich können Sie die Kommunikation mit KollegInnen und KandidatInnen verbessern und so ein vorteilhaftes Bild Ihres Unternehmens schaffen, dass eine gute Bewerbererfahrung bietet und KandidatInnen versichern kann, dass der jeweilige Lebenslauf nicht in den Tiefen administrativer Prozesse versunken ist.

4. Konformität wahren

Seit der Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 hat das Wort ‘Regelkonformität’ eine ganz neue Bedeutung für viele Unternehmen bekommen. Systeme mussten aktualisiert, Prozesse verbessert und zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Natürlich sind dies valide Lösungen, dennoch sind es die Unternehmen, die sich der KI zu wenden, die in der Arena der Regelkonformität gewinnen. Durch die Verwendung von KI können Sie nicht nur versichert sein, dass Ihre Daten gesichert sind, sondern dass Ihr Unternehmen Muster und Unregelmäßigkeiten erkennen kann. Dies erlaubt es Ihnen mögliche Sicherheitsverletzungen schon sehr früh zu erkennen. Diese Entwicklungen helfen Ihnen wertvolle Zeit und Ressourcen einzusparen, mögliche PR-Desaster zu verhindern, und vor allem die Daten Ihrer MitarbeiterInnen und KundInnen zu schützen: eine Win-Win Situation für alle Beteiligten.

Möchten Sie mehr über KI und weitere technologische Entwicklungen im HR-Bereich wissen? Folgen Sie uns, um wöchentlich Neues aus dem Bereich HR zu erfahren.

Et katalog med en artikel der beskriver at gentofte har løst rekuteringsproblemet

Das perfekte Match: Ein optimierter Recruitingprocess dank HR-ON und LinkedIn Kooperation

Das perfekte Match: Ein optimierter Recruitingprocess dank HR-ON und LinkedIn Kooperation 1200 628 HR-ON

In der Kommune um Gentofte, einem Vorort nördlich von Kopenhagen, war man seit einiger Zeit auf der Suche nach einen neuen Leiter oder einer neuen Leiterin für die vorbereitende Grundausbildung. Die große Herausforderung bestand darin, dass sich der Recruitingprozess über fünf verschiedene Kommunen erstreckte und bis kurz vor Bewerbungsschluss nur wenige Bewerbungen eingegangen waren.

Eine zielgerichtete Kampagne

Gentofte nutzte die Möglichkeiten, die sich durch HR-ONs Zusammenarbeit mit LinkedIn bieten: ohne zusätzlichen Arbeitsaufwand veröffentlichte Mikael Bierbau, Gentofte Kommune’s Personalmanager, die Stellenausschreibung auf LinkedIn. Eine kurze Verlängerung der Bewerbungsfrist und eine LinkedIn-Premium Kampagne sorgten dafür, dass sich die Views und Bewerbungszahlen mehr als verfünffachten. Zudem waren es fast ausschließlich relevante Bewerbungen für die Stellenausschreibung.


Mikael Bierbaum, Gentofte Kommune’s Personalmanager

– Ich würde es nicht einen Erfolg nennen, wenn unsere Qualitätsansprüche nicht erfüllt worden wären. Abgesehen von einer einzigen Bewerbung, haben wir alle weiterverfolgt. Es waren seriöse BewerberInnen und wir hatten eine viel bessere Auswahl als erwartet.

Den neuen Job auf LinkedIn gefunden

Unter ihnen die neue Direktorin Tina Jensen. Sie erzählt, dass sie schon seit längerer Zeit Jobangebote auf LinkedIn verfolgt und erst dort auf die Stellenausschreibung aufmerksam geworden ist. Der Job ist das perfekte Match

Tina Jensen neue Direktorin der FGU Storkøbenhavn Nord

– LinkedIn ist mit das erste, was ich mir morgens ansehe, während ich meinen Kaffee trinke, sagt sie.

Mikael Bierbaum wird auch in Zukunft LinkedIn Premium und HR-ON nutzen, ins Besondere für Stellen, bei denen er schon im Voraus weiß, dass sie schwierig zu besetzen sind. Zumal diese Variante kostengünstiger ist, im Vergleich zu anderen Alternativen.

Die erste dänische Partnerschaft

LinkedIn Premium er en del af den officielle partneraftale, som HR-Skyen som den første systemleverandør i Danmark har indgået med LinkedIn. Aftalen skal sikre et mere effektivt match mellem virksomheder og deres kommende ansatte.

Mikela Hedenros Ringart Enterprise Sales Leader, LinkedIn

– Die Recruitingprozesse verändern sich. Früher haben Unternehmen traditionelle Stellenausschreibungen ausgesendet, mit der Erwartung, dass die BewerberInnen diese von alleine entdecken. In Zukunft werden die Stellenausschreibungen die richtigen KandidatInnen finden, erklärt LinkedIns Verantwortliche für nordische Kooperationen Mikaela Hedenros Ringart. Mikaela Hedenros Ringart.

Die Kooperation ermöglicht es HR-Skyen Kunden ihre Stellenausschreibungen direkt auf LinkedIn zu veröffentlichen, ohne dass ein zusätzlicher Arbeitsschritt erforderlich ist. Auf LinkedIn werden die Stellenausschreibungen dank der Algorithmen nur ausgewählten KandidatInnen gezeigt. Für die Unternehmen, die Stellenausschreibungen erstellen, bedeutet dies, dass wir diese genau auf die Zielgruppe ausgerichtet veröffentlichen können. Und dies ist, was Gentofte gemacht hat, erklärt HR-Skyens Manager Ali E. Cevik.

Ein effektiver Recruitingkanal 

Durch HR-Skyen hat Ali E. Cevik tiefgründige Kenntnisse, welche Art der Stellenanzeige funktioniert und wie man sie am besten verwendet. Dies beruht auf den Statistiken des cloud-basierten E-Recruiting Systems, welche auch den Nutzern von HR-Skyen zugänglich sind, erzählt Ali E. Cevik.

Fill out the information and we will contact you as soon as possible.

FÅ EN GRATIS DEMO

Lad os ringe dig op og aftale en uforpligtende demonstration.

HR-ON Logo
OM HR-ON

HR-ON er en cloudbaseret programpakke, der gør jeres HR-arbejde lettere, sjovere og ikke mindst meget mere effektivt. Kort fortalt får I styr på hvem, der skal gøre hvad og hvornår. Samtidig har I overblik over, at det rent faktisk også bliver gjort.

Børsens Gazelle pris 2018
Charter mangfoldighed
ISA

Østre Stationsvej 27, 3   //  DK-5000 Odense C   //  +45 71 99 07 27   // sales@hr-on.com //  CVR: 34474540